Stammeslager l 2013

Wir trafen uns am Freitag um 15:00 Uhr am Gemeindehaus um gemeinsam aufs Stammeslager nach Rothleiten zu fahren, mit dem Thema „Rätsel“. Es wurde das Gepäck verstaut und alle Kinder eingepackt und schon ging es los.
Dort angekommen durften alle ihre Zimmer beziehen und sich ein bisschen mit dem Haus vertraut machen.

Nachdem wir miteinander Namensschilder in Form einer Lupe gebastelt und zu Abend gegessen hatten machten wir uns auf zur Lagereröffnung. Wir machten eine kleine Wanderung durch den Wald und lernten so einiges über unseren Stammesbanner, der sehr wichtig für unseren Stamm ist. Wieder im Heim angekommen rundeten wir den Abend noch mit ein paar Spielen ab und hüpften in unsere Betten, um am nächsten Tag wieder ausgeruht zu sein, denn um 7:30 Uhr begann der Samstag bereits mit Frühsport.
Während dem Frühsport bemerkten wir, dass unser Stammesbanner gestohlen wurde, der Dieb hatte uns eine Nachricht hinterlassen. Wir stärkten uns erst einmal beim Frühstück um dann den Vormittag mit einem Postenlauf zu verbringen und Hinweise zu sammeln. Wir mussten Aufgaben lösen in den Themen „Erste Hilfe“, „Black Storys“, „Morse“, „Hindernislauf“, „Küche“ und „Sport“. Nach dem Mittagessen mussten wir zu unserem Bedauern feststellen, dass der Dieb alle Hinweise gefälscht hatte. Wir fanden verschlüsselte Nachrichten an einen Komplizen und folgten einer neuen Spur, die uns schließlich zu dem Übeltäter führte. In einer Gerichtsverhandlung wurde der Täter für schuldig gesprochen und bekam eine Strafe.

Dann gab es Abendessen um wieder zu Kräften zu kommen. Anschließend folgte der Bunte Abend, gespickt mit einer Vorführung der Mädchen aus der Sippe „Pumas“, einigen Sketchen und natürlich mit unserer traditionellen Tschai-Beschwöhrung. Es wurde noch gesungen und einige Spiele gespielt, bis wir erschöpft in unsere Betten fielen.
Am Sonntag haben um 9:00 Uhr gefrühstückt und danach wurden alle Rucksäcke wieder gepackt und mit gemeinsamer Kraft das Haus geputzt.
Wir vertrieben uns noch mit ein paar Spielen die Zeit und erzählten uns in einem Abschlusskreis was uns am besten gefallen hatte. Dann machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause.
Es war ein sehr schönes Wochenende!