Dinner in Weiß

IMG_2126Liebe Leute,
wir Pfadfinder finden, es ist an der Zeit etwas Neues auszuprobieren! Die Idee kommt aus Frankreich und wurde dort bereits im großen Stil veranstaltet. Es heißt DINNER IN WEISS und funktioniert so:

Alle, die mit uns feiern wollen, kommen in weißer Kleidung und bringen etwas zu Essen mit. Ob Vorspeise, Salat, Nachspeise oder etwas ganz anderes, da darf jeder selbst kreativ sein!
Alle mitgebrachten Speisen werden auf eine große weiße Tafel gestellt, von der sich jeder bedienen darf.
Also im Prinzip wie ein großes Picknick. Die Pfadfinder sorgen ausschließlich für die Getränke und die Bestuhlung. Wir hoffen darauf, dass ihr bereit seid mit uns etwas Neues auszuprobieren und ein großes Dinner in Weiß zu feiern!

Wo? Am Gemeindehaus Wüstenselbitz
Wann? Am 06. Juli 2014 um 17:00 Uhr

Sonnwendfeuer 2014

Das Sonnwendfeuer steht vor der Tür!

Los geht es am Samstag den 14.06.2014 um 19:30 Uhr am Reußenberg.
Für Essen und Getränke wird bestens gesorgt. Vergesst eure Tschai Tassen nicht!

Wir freuen uns auf euch!

Wichtel-Wölflingslager 2013

Wir trafen uns um 16.00 Uhr am Gemeindehaus in Wüstenselbitz um von dort aus nach Haidenaab zu fahren. Das Abendprogramm bestand aus Kennenlernspielen und Basteln. Zum Abendessen gab es Wiener mit Brötchen.
Am nächsten Tag machten wir einen ‚Wild West‘ Postenlauf mit Hufeisenweitwurf, Cowboyhut basteln und vielem mehr. Als Stärkung haben wir Kuchen gegessen und Tee getrunken. Das Programm ging weiter: Wir veranstalteten ein Geländespiel.
Abends führte unsere Sippe einen Sketch vor: Das Aschenputtel.
Am Sonntag hieß es dann Rucksäcke packen und zurück in die Heimat fahren.
Sippe Pumas

Sonnwendfeuer 2013

Am Freitag, den 21. Juni 2013 feierten wir Pfadfinder aus Wüstenselbitz, mit mehr als 400 Besuchern, wieder einmal ein imposantes sonnSonnwendfeuer. Nach mehreren Wochen Vorarbeit stand auf dem Wüstenselbitzer Reusenberg eine fünfeckige, etwa sechs Meter hohe Hohlpyramide mit Ästen und Reisig ausgefüllt.
Alle Besucher wurden mit allerlei festen und flüssigen Schmankerl versorgt und genossen die Abenddämmerung und die besondere Stimmung auf dem heimischen Fest. Nach Einbruch der Dunkelheit entzündeten unsere jungen Pfadis aus den Sippen „Pumas“ und „Hasen“ ihre Fackeln am Tschaifeuer und zogen durch die Tischreihen zur Holzpyramide. Sippenführer Torben Hörl bestieg das Sonnwendfeuer, hielt eine kurze Ansprachen und bedankte sich vor allem bei allen Helfern und der Familie Fischer, die seit Jahren das Holz aus ihrem Wald spendet und auch Fahrzeuge für den Transport zur Verfügung stellt.

Anschließend wurde mit dem traditionellen Spruch „Das Feuer vernichtet, was schlecht und gemein, was trennt, soll die Flamme verzehren, wir werfen den Hass und die Zwietracht hinein, ihr Licht wird der Dunkelheit wehren“ das Feuer an allen fünf Ecken entzündet.
Nun konnte der Abend schön ausklingen und die Lagerfeueratmosphäre mit Gitarrenspielen hielt noch bis in die Nacht hinein an.

PfiLa 2013

pfilaaUnter dem Motto ‚In 5 Tagen um die Welt‘ verbrachten wir ein wunderschönes, wenn auch regnerisches Pfingstlager in Rothmannstal. Bei verschiedensten Aktivitäten, vom Flugbrillen basteln über eine afrikanische Safari bis hin zum Kampf gegen die Einwanderungsbehörde wurde das diesjährige Thema voll ausgeschmückt. Mit knapp 80 Teilnehmern aus der ganzen Region Fichtelgebirge war das Lager ein voller Erfolg.

Frühling 2013

Kurzmitteilung

Osternacht und Stammeslager stehen vor der Tür.
Vergesst nicht euch anzumelden!
Wir freuen uns auf euch.